HI! Ich bin Eduardo
Kiefer - Cranio-Therapeut
aus Zürich

Meine Mission: Die Selbstheilungskräfte deines Körpers zu aktivieren und dich auf deinem Weg zu mehr Wohlbefinden zu unterstützen
ERSTTERMIN VEREINBAREN
Eduardo Kiefer

Du hast schon länger Beschwerden, aber bisher keinen nachhaltigen Weg gefunden, diese zu lindern?

Dann geht es dir so wie mir vor ein paar Jahren. Ich habe schon immer intensiv Sport gemacht: Skirennen, Volleyball, Radfahren. Sport war und ist einfach ein wichtiger Bestandteil meines Lebens. Doch irgendwann spielte mein Körper nicht mehr mit.

Schmerz als ständiger Begleiter

Vor allem mein Knie machte mir immer mehr zu schaffen und ich habe mich auf die Suche nach Hilfe begeben. Ich habe vieles ausprobiert: verschiedene Ärzte, unterschiedliche Körpertherapien.

Auf dieser Suche ist mir eine Sache klar geworden: Die meisten Beschwerden entstehen nicht aus einer klar begrenzten Ursache. Vielmehr ist es ein Zusammenspiel aus körperlichen, aber auch psychischen und seelischen Gründen. Oft streikt jedoch der Körper zuerst und wir glauben, dass wir “nur” hier ansetzen müssen.

Erkenntnis: Der Mensch muss ganzheitlich betrachtet werden

Aus dieser Erkenntnis entstand mein großes Interesse für Komplementär-Therapie und energetische Körperarbeit, deren Grundlage die ganzheitliche Sicht auf den Menschen ist.

Dabei sehe ich diese nicht als die einzige mögliche Therapieform. Vielmehr habe ich im Laufe der Zeit erkannt, wie sinnvoll es ist, verschiedene Therapien zu kombinieren. Viele meiner Klient:innen sind nach wie vor in schulmedizinischer oder therapeutischer Behandlung und nutzen die Craniosacral-Therapie als bereichernde Ergänzung auf ihrem Weg der Genesung.

Von der Business-Welt zur Behandlungs-Liege

Als ich begonnen habe, mich intensiver mit Körperarbeit und Komplementär-Therapie zu beschäftigen, war ich tief verwurzelt in der Business-Welt. Damals war mir wichtig, erfolgreich zu sein, Karriere zu machen, Umsätze zu generieren.

Gleichzeitig merkte ich immer mehr, wie mich die Wirkung der unterschiedlichen Körperarbeiten faszinierte und dass ich darüber gerne mehr wüsste. Kurzzeitig überlegte ich, eine Ausbildung zum Shiatsu-Therapeut zu machen, erkannte aber schnell, dass mir diese Arbeit zu nah und persönlich war zu diesem Zeitpunkt.

Was Füsse mit meinen Glaubenssätzen zu tun haben

Deswegen wagte ich mich zunächst an die Fußreflexzonenmassage. Die Idee dahinter: Ich betrete das Feld der Körperarbeit, taste mich aber von “unten” heran. Füße sind schließlich weniger “nah” als andere Körperbereiche.

Für mich war das der perfekte Einstieg in die Welt des Körpertherapeuten und ich konnte dadurch einige Glaubenssätze aus der Richtung “Wer bin ich?”, “Wie sehe ich mich?”, “Was ist angemessen?”, auflösen.

Nächste Etappe: Der therapierende Verkäufer

Interessanterweise kamen viele meiner Kund:innen nicht mehr nur zum Shoppen in den Laden. Vielmehr wurde ich immer mehr zum Ratgeber und Zuhörer und ich erkannte, wie sehr mir diese Seite in mir liegt: Diejenige, die unterstützt und direkt mit Menschen zusammenarbeitet.

Faszination Craniosacral

Als ich dann nach der Geburt meines zweiten Sohnes die Wirkung der Craniosacral-Therapie kennenlernen durfte, hatte ich den Wunsch, diese Körperarbeit selber zu erlernen.

Unser Sohn war ein Schreibaby und schon nach der ersten Behandlung ging es ihm viel besser. Das fand ich bemerkenswert und gleichzeitig war die verbale Begleitung durch die Therapeutin für uns Eltern sehr hilfreich.

Ende 2019 begann meine Reise zum diplomierten Komplementär-Therapeuten in Craniosacral Therapie. Mitte 2023 konnte ich die Ausbildung abschließen.

Eins führt zum anderen - im Leben und bei der Behandlung

Ich bin sehr froh, dass ich mich für diesen Weg entschieden habe und gleichzeitig dankbar über alle Schritte, die mich dorthin geführt haben.

So hat zum Beispiel meine Liebe zur Musik meinen Shop erst entstehen lassen. Dort konnte ich feststellen, wie sehr mir der Kontakt mit Kund:innen und das direkte Gespräch liegen.

Alles greift ineinander – ähnlich wie bei der Craniosacral-Therapie, wo sich die Gesundheit von Körper und Geist gegenseitig bedingt.

Ich freue mich, wenn du dich selbst davon überzeugst bei meinen Behandlungen.

ZU MEINEM ANGEBOT
Craniosacral beim Stadelhofen

Ich finde dein Therapeut sollte dir sympathisch sein. Deswegen gibt es hier noch ein paar Fakten über mich.

Yoga

Über mein Interesse für die Körpertherapie bin ich auch zum Yoga gekommen. Mittlerweile habe ich selbst schon eine Yogalehrerausbildung gemacht und bilde mich immer weiter fort. Yoga unterstützt mich dabei, raus aus dem Kopf, rein in den Körper zu kommen. Das hilft mir sehr im Alltag und in den Beziehungen zu meinen Mitmenschen.

Elektronische Musik

Liebe ich. So sehr, dass die Musik Teil meines Berufslebens geworden ist. Ich habe selber einen Club Co-geleitet, habe Parties veranstaltet und einen Verleih für DJ-Equipment gegründet.

Lateinamerika

Ich bin mehrere Monate durch Mexiko, Kuba, Guatemala und El Salvador gereist und habe mein Herz dort verloren. Seit vielen Jahren bin ich deswegen bereits Vorstandsmitglied des Hilfswerks Schweiz mit Schwerpunkt El Salvador.

Hast du Interesse an einer Craniosacral-Therapie bei mir?

JETZT TERMIN VEREINBAREN